kop

VLIEGVISSEN IN SACHSEN Vliegvisstekken en visvergunningen

Stekken nog niet verder uitgewerkt op de kaart: zoek zelf de riviertjes! Voorlopig nog geen aanklikbare kaartje.
Zie onder het kaartje voor links op het web met nog meer detail en info.

De sociale media

@VliegvisEuropa volgen Tweeten

(ingezonden stuk)

Gottleuba
Schwarzbach
Flöha


Gottleuba

Dresden - Pirna

Talsperre und kleiner Fluß
Anglerverband "Elbflorenz" Dresden e.V.,
Käthe- Kollwitz- Ufer 101, 01309 Dresden, Tel.(0351) 3106081,
Die Naturfreunde LV Sachsen, Könneritzstr.25, Dresden, Tel.(0351) 4931200

beides Salmonidengewässer:

Forellen, Äschen, in der Talsperre Seesaiblinge,

Preise k.A.



Schwarzbach

Hohnstein (bij Dresden)

Gerhard Panteroth
Hauptstraße 63
66987 Thaleischweiler-Fröschen
gerhard@schwarzbachfischer.de

Emil Mangold
Raiffeisenstraße 10
66989 Höheinöd
mailto:emil@schwarzbachfischer.de

Rosi's Krabbelkiste - Der Ködershop
Beethovenstraße 11
66987 Thaleischweiler-Fröschen

Angeln & Wandern Peter Lorett
Pirmasenser Weg 9
66954 Pirmasens-Fehrbach

Let op: Op sommige data worden er geen dagvergunningen uitgegeven. Kijk op de website van de Schwarzbachfischer:

http://www.schwarzbachfischer.de
eMail: info@schwarzbachfischer.de



Flöha

Strecke der ASV Flöha

Um Ihnen die die Möglichkeit zu geben bei uns zu angeln und Gastkarten zu erwerben, nutzen Sie bitte hierfür unseren Kontakt-Link:

Eduard Drinkert, Vors. des ASV Flöha,
Uferstr. 10,
09557 Flöha,
Tel. 03726/2746
info@angelverein-floeha.de

http://www.angelverein-floeha.de

An dieser landschaftlich beeindruckenden, gut 40 Kilometer langen Salmonidenstrecke werden schöne Äschen, Bach- und Regenbogenforellen gefangen.

Ab Floßmühle wird die Flöha breiter, fließt aber weiterhin recht schnell über den steinigen Grund. Auf dem Weg zur Mündung in die Zschopau unterhalb der Stadt Flöha wird der Fluss träger und von 33 Wehren unterbrochen, an denen sich mannstiefe Gumpen gebildet haben. Davon abgesehen können die Ufer bei Normalwasser watend gewechselt werden. Watfischer sollten jedoch den steinigen Untergrund nicht unterschätzen und sich mit dem Watstock vortasten.